Interessenten-Management

InteressentenmanagementDem Interessenten-Management kommt beim Immobilienverkauf besondere Aufmerksamkeit zu, da es bei der Transaktion für beide Parteien um eine hohe Geldsumme geht und eine dementsprechende Sorgfalt angebracht ist. Der erste und wichtigste Schritt ist hierbei, die Ernsthaftigkeit der Anfragen zu überprüfen und die sprichwörtliche Spreu vom Weizen zu trennen. Hierfür reicht meist schon ein erstes, klärendes Telefonat, in dem sich der Immobilienverkäufer über folgende Punkte Klarheit verschafft:

  • Sagt die Immobilie dem Interessenten tatsächlich zu?
  • Kann sich der Interessent die Immobilie wirklich leisten?

Überprüfung des Interesses

Um die beiden Fragen umfassend zu beantworten, sollte der Immobilienverkäufer sich zunächst eine Art Fragenkatalog aufstellen, anhand dessen er die potentiellen Käufer interviewt. Für die erste Frage bezüglich der Immobilie gilt es Grundsätzliches in Erfahrung zu bringen. Hierzu zählt unter anderem der Verwendungszweck, zu dem das Haus oder Wohnung angeschafft werden soll. Stimmen beabsichtigter Verwendungszweck und Größe des Objekts nicht überein oder bestehen eventuell Einschränkungen durch den Bebauungsplan, ist es nicht zielführend diesem Interessenten weitere Informationen zukommen zu lassen oder ihn gar zu einem Besichtigungstermin einzuladen. Auch Fragen nach fehlenden Ausstattungsmerkmalen der Immobilie, die dem Interessenten fehlen, bedürfen vorab einer Klärung. Hierzu zählen unter anderem Parkplätze oder ein Fahrstuhl.

Mindestens ebenso wichtig ist es für den Verkäufer eines Hauses oder einer Wohnung über die finanziellen Möglichkeiten eines Interessenten Bescheid zu wissen. Hierzu muss geklärt werden, ob der Interessent bereits eine Fianzierung bei seiner Hausbank angefragt hat oder über genügend Eigenmittel verfügt, um den Kauf aus eigener Kraft zu tätigen. Aber nicht nur der Kaufpreis muss durch den Käufer bedacht werden. Auch die laufenden Kosten wie das Hausgeld sollten durch den Eigentümer zur Sprache gebracht werden, um sie dem Kaufinteressenten ins Bewusstsein zu rufen. Interessenten wiederum, die nicht zum ersten Mal ein Objekt erwerben, sind sich all dieser Punkte bewusst, so dass auch dies eine angemessene Frage durch den Verkäufer sein kann.
All diese Fragen mit mehreren Kaufinteressenten durchgehen zu müssen kann sowohl langwierig als auch mühselig sein. Diese Anstrengungen sollte der Immobilienverkäufer deshalb mit in seinen Zeitplan aufnehmen.

Produktbeschreibung zum Interessenten-Management

  • Übernahme jeglicher Kommunikation mit den Kaufinteressenten
  • Beantwortung aufkommender Fragen
  • Organisation von Besichtigungsterminen

Ihre Vorteile

  • Weniger Aufwand für Sie
  • Ein fester Ansprechpartner für die Kaufinteressenten
  • Kompetente Betreuung der Kaufinteressenten

Preis:
99,- EUR inkl. MwSt. /pro 20 Interessenten
Jetzt bestellen
Tipp

Unser Tipp!

Um diese Mühen zu vermeiden, können Verkäufer einer Immobilie sich von einem erfahrenen Immobilienmakler wie ImCheck24 unterstützen lassen, der all diese Tätigkeiten für sie kostenfrei übernimmt und gleichzeitig eine hohe Qualität während der Bearbeitung zusichert. Der ImCheck24 Rundum-Service für Eigentümer wird dabei deutschlandweit angeboten, ist für Verkäufer komplett kostenfrei und für Käufer fällt lediglich eine geringe Provision von 3,45% inkl. MwSt. an.